Amazonasbecken

Zwerggarnelen

Zwerggarnelen

Zwerggarnelen im Amazonas

Beschreibung:

Im Amazonas tummeln sich neben vielen verschiedenen Fischarten auch kleinere Zwerggarnelen. Bisher wurden aber erst zwei Arten näher beschrieben. Die Amazonas Laubgarnele (Euryrhynchus amazoniensis) und die Amazonas Glasgarnele (Palaemonetes ivonicus). Sie unterscheiden sich vom Körperbau, dem Verhalten und und vor allem durch die Fortpflanzung.

Haltung:

Beide Arten bevorzugen sehr weiches Wasser  und eine warme Umgebungstemperatur, genau so, wie man es aus dem Amazonas kennt. Füttern lassen sich die Amazonas Garnelen mit dem üblichen Garnelenfutter, wobei hier alles gerne angenommen wird, auch Fischfuttertabs und Flocken. Die Tiere können durch Ihre geringe Größe sehr gut in kleinen Aquarien gehalten werden, nur an der Bepflanzung sollte nicht gespart werden. Mit der passenden Technik und dem nötigen Zubehör, welches in spezalisierten Fachgeschäften für Nano-Aquaristik wie z.B. Naqua.de erhältlich ist, sind die Amazonas Garnelen sehr leicht zu pflegen und man hat lange Freude an ihnen.

Fortpflanzung:

Die weibliche Amazonas Laubgarnele trägt ca. 10-30 Eier aus, aus denen nach einiger Zeit fertig entwickelte Garnelen schlüpfen. Sie gehört damit zum spezialisierten Fortpflanzungstyp.
Die Amazonas Glasgarnele hingegen gehört zum primitiven Fortpflanzungsstyp und entlässt einige Zeit nach der Paarung kleine Larven, die erst mehrere Entwicklungsstadien durchlaufen müssen, bis zu einer waschechten Garnele herangewachsen sind. Im Gegensatz zur Amanogarnele, schwimmen die Larven nicht frei herum, sondern suchen sich Plätze auf Steinen und Laub, um dort Nahrung aufzunehmen.
Für die Aufzucht wird ausserdem kein Brackwasser benötigt. Mit etwas Glück findet man die Laubgarnele auch bei uns im Handel, die Glasgarnele nur äußerst selten.

Wasserwerte:

Temperatur: 24-28 °C
pH-Wert: 5,0-6,8
Gesamthärte: bis zu 15GH

Bildquelle:

Das Bild basiert auf einem Bild aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist der Urheber des Bildes verfügbar. Direktlink zum Bild in der Wikipedia

Kommentare:

Wenn ihr Tipps, Verbesserungsvorschläge oder einfach eure Erfahrungen teilen möchtet, könnt ihr hier (ohne irgendeine Anmeldung) ein Kommentar hinterlassen:






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: