Amazonasbecken

Schwarzer Arowana

Schwarzer Arowana - Osteoglossum ferreirai

Schwarzer Arowana - Osteoglossum ferreirai

Haltung:

Der schwarze Arowana, auch Knochenzüngler genannt, ist einer der ältesten Fische der Erde. Es gab ihn bereits vor 220 Millionen Jahren. Während es in der natur Exemplare von 90cm gibt, werden sie in Aquarien rund 60-70cm lang. Bei diesem Oberflächenfisch ist bei der Haltung im Aquarium die Grundfläche ein wichtiges Thema. Für ein ausgewachsenen Aro sollte das Aquarium eine Grundfläche von 300x80cm haben. Die Beckenhöhe ist zweitrangig und sollte mindestens 50cm betragen. Die Tiere stellen keine besonderen Ansprühe an die Beckeneinrichtung. Es ist nur wichtig, dass sie viel Schwimmraum haben. Mit Hilfe von Schwimmpflanzen kann man ihnen einen Unterstand bieten. Ansonsten sollte die Beleuchtung nicht zu hell sein, da sie auch schreckhaft sind. Auf Grund der Schreckhaftigkeit können sie auch mal springen. Daher muss die Abdeckung des Aquariums einiges aushalten, damit die Tiere im Becken bleiben. Von einem offenen Aquarium ist absolut abzuraten.

Wasserwerte:

Temperatur: 26-30°C
pH-Wert: 6,0-7,5
Gesamthärte: 2-15°

Nahrung:

Arowanas fressen alles was ins Maul passt. Besonders gut lassen sie sich mit Stinten füttern. Frisch importierte Tiere kann man sehr gut mit Käfer, Heuschrecken und andere Insekten füttern. Man kann sie nach längerer Zeit aber auch an Arowana- oder Cichliden-Sticks gewöhnen.

Vergesellschaftung:

In sehr großen Aquarien passt ein Arowana sehr gut mit hinnein, weil es einer der wenigen Oberflächenfische ist. Von weiteren Oberflächenfischen würde ich daher auch abraten. Gute Beifische sind große Barsche und als Bodenbewohner sind Rochen oder Raubwelse gut geeignet.

Geeignete Beifische:
Potamotrygon scobina Scheibensalmler L-330 L-165 G.Altifrons

Video:

Kommentare:

Wenn ihr Tipps, Verbesserungsvorschläge oder einfach eure Erfahrungen teilen möchtet, könnt ihr hier (ohne irgendeine Anmeldung) ein Kommentar hinterlassen: