Amazonasbecken

Piraya-Piranha

Piraya-Piranha - Pygocentrus piraya

Piraya-Piranha - Pygocentrus piraya

Haltung:

Der Piraya-Piranha bekommt eine Gesamtlänge von knapp 50cm. Insgesamt gibt es zur Zeit 39 bekannte Arten. Da es Schwarmfische sind, sollte man mindestens 5 Tiere halten. Zum Wohlbefinden der Tiere sind 8-10 Artgenossen jedoch um einiges besser. Ein Tier benötigt ca. 200l Volumen. Das bedeutet, dass man die Tiere ab einen Volumen von 1.000l halten kann. Wenn man im Handel die meist noch kleinen Piranhas (5-6cm) erwirbt, sollte man 2-3 Tiere mehr kaufen, weil es gut sein kann, dass das eine oder andere Tier noch stirbt. Bei den Piranhas hat man fast keine Chance einfach so Artgenossen hinzuzusetzen, weil diese anders riechen (aus einem anderen Aquarium) und als Nahrung angesehen werden. Als Einrichtung können Wurzeln und lange Pflanzen genommen werden. Die Tiere stehen die meiste Zeit im Schutz zwischen den Pflanzen.

Wasserwerte:

Temperatur: 23-27 °C
pH-Wert: 6,0-7,5
Gesamthärte: 5-25°

Nahrung:

Frostfutter und Lebendfutter.

Vergesellschaftung:

Die Vergesellschaftung mit Piranhas stellt sich nicht ganz so leicht da. Generell sollten es Fische sein, die den Piranhas nicht als zu sehr in die Querre kommen. Ein beliebter Beifisch sind Harnischwelse wie Antennenwelse oder Wabenschilderwelse. Diese sollten auch auf alle Fälle vor den Piranhas ins Becken eingesetzt werden, weil sie sonst auch schnell als Futter angesehen werden können.

Geeignete Beifische:
Antennenwels Silberner Arowana Wabenschilderwels Kammbuntbarsch

Bildquelle:

Das Bild basiert auf einem Bild aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist der Urheber des Bildes verfügbar. Direktlink zum Bild in der Wikipedia

Kommentare:

Wenn ihr Tipps, Verbesserungsvorschläge oder einfach eure Erfahrungen teilen möchtet, könnt ihr hier (ohne irgendeine Anmeldung) ein Kommentar hinterlassen:






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: