Amazonasbecken

4500-Beleuchtung

Amazonasbecken Beleuchtung

4.500-Liter-Becken - Beleuchtung

Warum die Beleuchtung von LEDaquaristik.de?

Da dieses Aquarium das erste Projekt in der Größenordnung für mich ist, stellt sich natürlich die Frage was für eine Beleuchtung man auf das Becken setzt. Auf alle Fälle stand fest, dass es eine sparsame LED-Beleuchtung werden muss. Für mich ist es wichtig, dass die Beleuchtung nur den vorderen Bereich ausleuchten soll, aber dennoch stark genug sein, um bei der 90cm Höhe bis zum Bodengrund vernünftig zu leuchten. Von der Lichtfarbe sollte es natürlich für ein Amazonas-Aquarium perfekt sein..
Genau mit diesen Fragen habe ich mich an LEDaquaristik.de gewendet, da ich online sehr viele positive Feedbacks zu dem Unternehmen gelesen habe. Nach kurzer Zeit habe ich Antwort erhalten und die ideale Beleuchtung stand fest. Komponenten meiner Beleuchtung sind:
2x eco+ LED-Leiste TROPIC 4500K je 33W 140cm Länge
2x eco+ LED-Leiste DAY 5500K je 34W 140cm Länge
2x eco+ LED-Leiste SKY 6500K je 33W 140cm Länge
1x DIMIX6 - Manueler 6 Kanal LED Dimmer & Mischer
1x Schaltnetzteil High Performance 264W
2x Lampengehäuse für LED-Leisten, silber

Der Zusammenbau:

Da man bei LEDaquaristik.de die einzelnen Komponenten zugesendet bekommt, möchte ich hier einmal zeigen, wie man die Beleuchtung zusammen baut.
Im ersten Schritt habe ich die LED-Leisten an der Halteschiene befestigt.


Die LED-Leisten kommen in die beigefügten Aluminium-Gehäuse.


Hierbei ist zu beachten, dass man die Halterung in das Schienensystem des Gehäuses schiebt.


Nachdem die LED-Leisten ins Gehäuse geschoben wurden, kommt nur noch der Gehäuse-Deckel drauf.


Von den Leuchtbalken führt man nun die Stromkabel zum Verteiler, mit dem man auch einstellen kann auf wieviel Leistung die einzelnen LED-Leisten laufen sollen.


Das Mischpult wird dann nur noch am Schaltnetzteil angeschlossen, welchen ich unter dem Aquarium befestigt habe.
www.LEDaquaristik.de

Die Beleuchtung im Einsatz:

Ganz genau wie ich mir die Beleuchtung vorgestellt habe! Vorne schön hell, damit die Farben der Fische richtig gut rüber kommen und im hinteren Bereich wird es dunkel, damit sich hier die Fische zurückziehen können.

Aber auch die Farbe der Fische kann sich sehen lassen. Der Heros red spotted wird zum richtigen Farbkracher! (Original Foto, ohne Bearbeitung)

Nur mit der Day-Beleuchtung (5500K) zeigt der P. scobina richtig schön Kontraste:
www.LEDaquaristik.de